Logo SNgoes.digital
Logo SNgoes.digital
Förderlogos

SNgoes.digital

Industrie 4.0 verändert die duale Berufsausbildung! Neue Produktionsprozesse mit veränderten Arbeitsabläufen und vernetzten Fertigungssystemen – Ausbildungsinhalte müssen modern aufgestellt sein. An diesem Punkt knüpft SNgoes.digital an. Das Projekt der Nachwuchsstiftung Maschinenbau versteht sich als Qualifizierungsoffensive für die Digitalisierung der dualen Berufsausbildung des Maschinen- und Anlagenbaus in Sachsen. 

Unser Ziel: Wir vermitteln die neuesten Entwicklungen im Kontext Industrie 4.0 anhand Prozessen der Smart Factory und transferieren so modernstes Wissen zeitnah in die Berufsausbildung. 

Zielgruppen:

Ausbilderinnen und Ausbilder aus Unternehmen und Bildungszentren des Maschinen- und Anlagenbaus

Lehrkräfte der beruflichen Schulzentren mit gewerblich-technischer Ausrichtung

Auszubildende aus gewerblich-technischen Berufen

Das Projekt im Detail

PHASE 1: Fortbildungsoffensive für Lehrkräfte und Ausbildungspersonal
Die im Kontext von Industrie 4.0 ganzheitlichen und interdisziplinären Kompetenzen werden an die Teilnehmenden vermittelt. Unser Ziel: sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette eines Produktionsnetzwerks der Smart Factory werden ganzheitlich verdeutlicht. In den insgesamt 24 Schulungstagen werden 9 verschiedene Module vermittelt.
PHASE 2: Entwicklung von (digitalen) Lehr-/Lernmaterialien
Gemeinsam mit Redaktionsteams - bestehend aus Experten der beruflichen Bildung - werden die Inhalte der einzelnen Qualifizierungsmodule didaktisch aufbereitet. Daraus entstehen Lehr- und Lernmaterialien, welche im Rahmen der Berufsausbildung genutzt werden können. Die erarbeiteten Lernsituationen werden auch digital über unsere Lernplattform MLS (mls2.de) zur Verfügung gestellt.
PHASE 3: Zusatzqualifikation "Digitale Fertigungsprozesse" für Auszubildende
Es wird angestrebt, dass die teilnehmenden Berufsschulen sowie überbetrieblichen Lehrzentren mithilfe des gesammelten Wissens sowie der erstellten Lehrmaterialien die Zusatzqualifikation "Digitale Fertigungsprozesse" anbieten. Die ZQ hat voraussichtlich eine Dauer von ca. 12-15 Monaten mit einem Umfang von 220 Unterrichtsstunden und soll sich an ambitionierte Auszubildende technisch-gewerblicher Berufe des Maschinen- und Anlagenbaus richten. 
Previous slide
Next slide

Sie wollen weitere Informationen zur Qualifizierungsoffensive SNgoes.digital? Besuchen Sie gern eine unserer Online-Infoveranstaltungen:

Unsere Qualifizierungsmodule

  • Prozessanalyse
  • IT Security
  • Smart Maintenance
  • CAx-integrierte Fertigung
  • Additive Fertigung
  • Vernetzte Fertigungssysteme
  • Intelligente Produktion mit CPS
  • Künstliche Intelligenz
  • Arbeit 4.0: Organisation von Arbeitsprozessen

Ziele des Projekts

Potentiale der Digitalisierung nutzen
Unternehmen sollten die Potentiale der Digitalisierung in allen Bereichen der industriellen Produktion nutzen. Unser Qualifizierungsprogramm hilft dabei, die gesamte Prozesskette besser zu verstehen und Möglichkeiten für das eigene Handeln zu identifizieren.
Wandel der Arbeitswelt gestalten
Der stetige, teils schnelle Wandel der Arbeitswelt muss sich auch in der dualen Ausbildung spiegeln. Wissensinhalte sollten modern und zeitgemäß aufbereitet und vermittelt werden. Genau hier setzt das Projekt SNgoes.digital an
Attraktivität der Berufsausbildung stärken
Neben monetären Aspekten spielen für die GenZ vor allem auch moderne Lehr-/Lernkonzepte eine entscheidende Rolle bei der Wahl ihres Ausbildungsbetriebes. Hier sollten Ausbildungsbetriebe ansetzen und finden Unterstützung im Projekt.
Ambitionierter Azubis fördern
Azubis, welche schon während ihrer Ausbildung einen erhöhten Wissensdurst mitbringen, kommen durch die Zusatzqualifizierung "Digitale Fertigungsprozesse" an das neueste Wissen der Industrie 4.0. Dieses können sie dann im eigenen Unternehmen implementieren.

Interesse?

Sie wollen Ihre beruflichen Kompetenzen im Kontext Industrie 4.0 ausbauen und die Prozesse einer Smart Factory praxisnah kennenlernen? 

Hier geht´s zu unseren zielgruppenspezifischen Angeboten:

Sie wollen keine Projekt-Updates verpassen? Dann folgen Sie SNgoes.digital auf LinkedIn:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zum Projekt oder möchten weitere Informationen? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf:

Jenny Meßinger-Koppelt

Dr. Jenny Meßinger-Koppelt

jenny.messinger-koppelt@nws-mb.de

+49 371 28098461

Julia Berger

julia.berger@nws-mb.de

+49 371 28098475

Carsten Kißmehl

Carsten Kißmehl

carsten.kissmehl@nws-mb.de

+49 371 28098593

Kathleen Auxel

kathleen.auxel@nws-mb.de

+49 371 28098479